Wir begrüßen Dich  

mit einem herzlichen  

Glückauf!  


Einladung 


Wir laden alle Mitglieder und Interessenten am Donnerstag den 26. Januar 2017 ab 19:00 Uhr ins Anton-Günther-Berghaus auf dem Borberg zu unserer 1. Mitgliederversammlung in diesem Jahr ein. Neben aktuellen Informationen zur Vereinsarbeit findet ein öffentlicher Vortrag über Fledermäuse in Sachsen - Was wir wissen und was wir nicht wissen - statt. 


Der Vorstand

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Einladung zur

Gesamtmitgliederversammlung

der Kirchberger Natur- und Heimatfreunde am 23. Februar 2017


 

Beginn:                    19 Uhr

Ort:                            Anton-Günther-Berghaus auf dem Borberg, Kirchberg

 

 

Tagesordnung:

 

1.         Begrüßung der Mitglieder durch den Versammlungsleiter und Verlesung der

            Tagesordnung durch André Prehl

2.         Rechenschaftsbericht 2016 durch den Vorsitzenden Wolfgang Prehl

3.         Kassenbericht durch den Kassenwart Renate Prehl und dem Bericht der

            Revisoren (Michael Günther und Heiko Dittmann)

4.         Beschlusskontrolle durch Renate Prehl

5.         Entlastung des Vorstandes durch den Versammlungsleiter André Prehl

6.         Vorstellung der Arbeitsaufgaben 2017 durch den Vorsitzenden

7.         Diskussion

 

 

 

                    

Der Vorstand 

 Der Vorstand

Wir Kirchberger Bergbrüder sind ein Fachbereich der Kirchberger Natur- und Heimatfreunde des Naturschutzbundes Deutschlands Ortsgruppe Kirchberg e.V. im Landesverband Sachsen e.V. Unsere Kleinstadt Kirchberg, die eigentlich einmal eine Tuchmacherstadt war, liegt zwischen Zwickau und Schneeberg im westlichen Erzgebirge. In der Nähe von Schneeberg, an die Silberstraße heranreichend, liegt der "Hohe Forst", unser Hauptbetätigungsfeld. Dass es hier Erze gab, das wussten schon die Kelten, aber so lange existieren wir noch nicht. Gegründet haben wir uns erst im Jahre 2002, nachdem wir den Natur- und Bergbaulehrpfad "Zum Hohen Forst" angelegt hatten. Kurz darauf sind wir Mitglied im Sächsischen Bergmanns-, Hütten- und Knappenverein e.V. geworden und nehmen auch an einigen wenigen, traditionellen Bergaufzügen oder -paraden jährlich teil, wo ihr uns sehen könnt. Allerdings tanzen wir in der Kleidung, die wir tragen, dabei etwas aus der Reihe, denn Ihr seht uns nicht im Festhabit "königlich sächsisch", sondern in der Arbeitskleidung der Bergleute im 13. Jahrhundert.

Bei uns gibt es seit Jahren Arbeit en masse,denn wir betreiben ein Besucherbergwerk mitten in der Stadt Kirchberg, die zwischen 1709 und 1719 die Bergfreiheit besaß und haben dabei zwei Grubenfelder, das Stollnsystem "Am Graben" und den "Hoffnungsstolln", mittels Streckenneuauffahrung (ca. 25 m) verbunden - dies war eine staubige Angelegenheit. Das Stollnsystem kann jetz auf einer Länge von ca. 332 m befahren werden und ist für die Öffentlichkeit zu individuell vereinbarten oder nebenstehenden Terminen zugänglich.

Das Vereinsbergwerk "Engländerstolln" fordert uns auch so manch Anstrengung ab. 2003 konnten wir das 1991 durch die Bergsicherung verwahrte Mundloch öffnen und haben uns mittlerweile bis in den "Martin-Römer-Stolln" vorgearbeitet. Der "Martin Römer" stammt aus der Bergbauanfangszeit: vermutlich 12. Jahrhundert. Einen Wetterschacht mussten wir zwischenzeitlich anlegen, denn nach ca. 300 m wurde die Luft doch etwas dünn.

Aber die Bergbrüder sind nur ein Fachbereich unserer Gruppe. Seht Euch auf den nachfolgenden Seiten um, dann kennt Ihr uns genauer, und wer Lust hat, kann gern bei uns mitmachen. Das Alter ist egal. Im Stollen aktiv mitarbeiten können jedoch Kinder erst ab 12 Jahre. Ihr seit ganz herzlich willkommen.

 

Gemeinschaftlich für uns nachfolgende Generationen!

- denn Artenrückgang ist nicht nur ein Problem ferner Länder
- Artenschutz ist auch kein Projekt "grüner Spinner"
- der Schutz der Artenvielfalt zeigt Verantwortungsgefühl - Heimatverbundenheit und Weitsicht.

Damit unsere Kinder und Enkel in einer lebenswerten, vielfältig strukturierten Region aufwachsen und leben können. Hierfür setzen wir uns ein!


Unsere Fachbereiche und Ansprechpartner:

 

Bergbau                    :                            Peter Ritter

 

Naturschutz            :                            Heiko Goldberg

 

Heimatgeschichte :                            Renate Prehl

  


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Kontakt:   

 

 Wolfgang Prehl
 Innungsstraße 18
08107 Kirchberg

 Tel.:  03 76 02 / 60 32

E-Mail:  

 nabu-og-kirchberg@t-online.de

Notruf für:  

 

Fachbereich Fledermausschutz:

 

Heiko Goldberg

Tel.: 0162/6638289

E-Mail: haikman@web.de 

 

Fachbereich Greifvogelschutz

Falkner
Hans-Peter Herrmann

Kontakt: 08525 Plauen,   Ortsteil Reißig,  Pfaffengutstraße 4
Telefon:    0174-9147124
E-Mail: info@falknerei-herrmann.de

 

 

161340