Sieben-Hügel-Rundwanderweg

Die einstmalige Tuchmacherstadt Kirchberg wurde von unseren Vorfahren auch als "7-Hügel-Stadt" bezeichnet. Einig darüber, welcher Hügel von Kirchberg zu den sieben zählt, sind sich die Chronisten nicht, denn es gibt auf Kirchbergs Flur weit mehr Hügel als diese sieben, dazu kommen noch die Hügel der ab 1996 eingemeindeten Kommunen. Wir halten uns allerdings an Alt-Kirchberg und an den "Führer durch Kirchberg und Umgebung" aus dem Jahre 1904.  

Hier werden aufgeführt:

  • der Galgen- oder Schießhausberg mit 439 m 
  • der Borberg als einsamer Kegel mit 434,3 m
  • der Geiersberg mit 422,7 m
  • der Quirlsberg mit 398 m

Ergänzt werden die Hügel noch durch den Sonnen- und Täubertsberg (Teil des Schießhausberges) sowie den Ottensberg (Teil des Quirlsberges).

Beginnen kann man den historischen "Sieben-Hügel-Rundwanderweg" vom Fuße eines jeden Berges her.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Geplanter Streckenverlauf 

 

Rundwanderweg:          ca. 8 km, Dauer ca. 3 h 

Einkehrmöglichkeiten: Gaststätte zur Linde, Altmarkt; Anton-Günther-Berghaus auf dem Borberg

Parkmöglichkeiten:       Altmarkt Kirchberg



 

 Kontakt:   

 Naturschutzstation

"Zum Hohen Forst"


Vorsitzender

 Wolfgang Prehl
 Innungsstraße 18
08107 Kirchberg

 Tel.:  03 76 02 / 60 32

037602 / 65666

Fax: 037602 / 65667

E-Mail:  

 nabu-og-kirchberg@t-online.de

Notruf für:  

 

Fledermausschutz:

 Heiko Goldberg

Tel.: 0162/6980236

E-Mail: haikman@web.de 

Greifvogelschutz:

Falkner

Hans-Peter Herrmann

Kontakt: 08525 Plauen

OT Reißig

Pfaffengutstraße 4

Tel.: 0174/9147124 

E-Mail: 

info@falknerei-herrmann.de

 

 

206073